dima
  • Anaconda

    Serie aus 4 Arbeiten, 2004/05, Lambda Print, Diasec, 60 x 85 cm / 35 x 42 cm, Auflage 3 / Auflage 2

    Anaconda zeigt Arbeiterhäuser aus der gleichnamigen Kleinstadt in Montana, USA. Die Stadt lebte früher vom Kupferabbau. Nachdem die Miene stillgelegt wurde ziehen immer mehr Menschen weg und die verbleibenden kämpfen um ihr Existenz. Die Häuser stehen am Rand der Einöde, bestehen oft nur aus zwei kleinen Zimmern. Sie wirken fragil, fast wie aus dem Bausatz einer Spielzeugeisenbahn. Und doch zeigen Kleinigkeiten, wie Nippes auf dem Fensterbrett oder ein polierter Türgriff, dass die Bewohner an ihren Häusern hängen und versuchen gegen den Verfall anzukämpfen.